Sandra die Waldfrau

Bauingenieurin, Natur- und Wildnispädagogin, gute Seele im Haus & Büro

Während meines Studiums lernte ich Frank kennen. Da er in seiner sogenannten „Freizeit“ meistens in der elterlichen Zimmerei zu finden war, verbrachte auch ich viel Zeit dort und auf Baustellen. Ich lernte sehr viel über das Holzhandwerk und verliebte mich förmlich in diesen vielseitigen Baustoff. Der Geruch von frisch gehobeltem Holz in der Werkstatt liegt mir heut noch gern in der Nase.

Durch meine 10-jährige Tätigkeit in der Bauleitung konnte ich ausreichende Erfahrungen im Zusammenspiel aller Baugewerke sammeln. Das Erstellen von Bauzeitenplänen, Kalkulationen und Abrechnungen der Baustellen wurden schnell zur Routine.

Nachdem unsere Kinder auf der Welt waren, verabschiedete ich mich von der Bauleitung. Wir verbrachten viel Zeit in der Natur und ich wollte einfach mehr in und von der Natur lernen.

Heute unterstütze ich Frank bei seiner Arbeit und arbeite selbständig als Natur- und Wildnispädagogin.

Bedingt durch die Krise, konnten die Naturkurse leider nicht mehr stattfinden. Deshalb war ich viel allein in der Natur unterwegs und hatte so die Gelegenheit meinen Herzenswünschen auf den Grund zu gehen. Da war sie wieder die Sehnsucht nach Reisen und einfachem Leben in der Natur. Tiny House machts möglich und so wurde „green-cabin“ geboren!

Frank der Holzwurm

Zimmerer, Bautechniker, Bauherrencoach, Bausachverständiger

Als Sohn eines Zimmermeisters kam ich schon früh mit dem NATUR-Werkstoff HOLZ in Berührung. Schon mit 14 Jahren verbrachte ich ein Großteil meiner Freizeit in der Werkstatt oder auf Baustellen. Mit großer Begeisterung erlernte ich dieses kreative Handwerk im elterlichen Betrieb, geprägt durch Baustellenverantwortung und der Nähe zum Kunden.

Während meines Studiums kombinierte ich die alte Holzbautradition mit dem High Tech Werkstoff Holz. Ein genialer Baustoff der innovativ, effizient und gleichzeitig absolut nachhaltig ist.

Durch jahrzehntelange Erfahrung in der Bauleitung, im In- und Ausland, konnte ich meine fachlichen Kompetenzen optimieren.

Derzeit unterstütze ich interessierte Menschen beim Hausbau, -kauf und-verkauf.

Aus meiner persönlichen Entwicklung sind kreative Weiterbildungen und spontanes Umdenken nicht wegzudenken. Deshalb habe ich gemeinsam mit meiner Familie die Krise als Chance genutzt und „green cabin“ ins Leben gerufen. Die Liebe zu Tiny Houses schlummert schon länger in uns, nun ist es an der Zeit diese Vision in die Realität umzusetzen. 

Elias der Webmaster

Schüler, Angler, Naturfotograf, Klimabotschafter,
PC-Spezialist

Den Vormittag verbringe ich normalerweise in der Schule.
Ich konnte mich aber, dank meiner ganz guten PC-Kenntnisse, easy auf
homeschooling einlassen.

Das Fotografieren und die Bildbearbeitung  gehören schon länger zu meinen
Leidenschaften. So kam es auch dazu, dass meine Eltern mich zum Webdesigner von
www.green-cabin.com ernannt haben.

So bin ich nun mehr oder weniger freiwillig ins
Familienunternehmen integriert und hoffe mit 14 Jahren bald jüngster Besitzer
eines Tiny Houses zu sein.

Lilli die Kreative

Schülerin, Malerin, Videodreherin, Tierliebhaberin

Ich bin mit 11 Jahren die Jüngste im Unternehmen und träume
eher von einer eigenen Villa. Bis dahin muss ich wohl noch ein bisschen die
Schulbank drücken…

In meiner Freizeit treffe ich mich am liebsten mit
Freundinnen. Wir drehen dann gern Videos und spielen mit unseren Katzen. Ich male, bastle und dekoriere für mein Leben gern. Deshalb darf ich den Filmdreh und den kreativen Part bei „green-cabin“ übernehmen.